Therapiegärten

 

 

Unsere Therapiebeete sind nicht nur qualitativ hochwertig sondern fördern auch das Wohlbefinden jedes Einzelnen.

Sehr gute Erfolge erzielte eine Patientengruppe am AKH Wien mit unseren Beeten durch die Förderung des euthymen Erlebens und Handelns, darunter versteht man, was der „Seele gut tut“ und sich positiv auf das Wohlbefinden der Patienten auswirkt. Die Patienten erfahren angenehme Sinneserlebnisse und erlernen mit den Übungen in der Gruppe individuelle Wahrnehmungen zu schulen und in den Alltag zu integrieren.

Mit den Patienten werden im Frühjahr Kräuter gepflanzt, die auch den Sommer über gepflegt werden. Zum Einsatz kommen sie sowohl in der Kochgruppe als auch in der Genussgruppe.

GENUSS ist das Riechen an frischen Kräutern oder Gewürzen und die bewusste, mit dem Gefühl der Lust verbundene Empfindung des vom Geruch oder Geschmack vermittelten Sinneseindrucks.

In diesem Sinne ist der Begriff der SELBSTFÜRSORGE ein wichtiger Therapiebaustein. Patienten kümmern sich um ihre eigenen Belange mit dem Ziel, mittelfristig angenehme Verhaltensweisen und euthymes Erleben zu sichern.